SG Neumühle 1925 e.V.

23.08.2020

Liebe Schützenschwestern u. Schützenbrüder der SG Neumühle 1925 e. V.,

am kommenden Mittwoch, 26. August ´20, ist es nun soweit…wir werden die Wiederaufnahme des Schieß-/Trainingsbetriebs im Schützenheim der SG Neumühle 1925 e. V., ab 17:00 Uhr, durchführen…! Aufgrund der geltenden Abstandsregelungen und Hygienevorschriften ist dies aber nur unter konkreten und absolut einzuhaltenden Verhaltensregeln durchführbar und hier appelliere ich zugleich an die Vernunft und Rücksichtnahme aller Schützenmitglieder…!

Wir haben uns im Vorfeld sehr viele Gedanken gemacht und hierzu auch Vorbereitungen getroffen, wie wir dieses einzuhaltende Hygienekonzept in die Tat umsetzen können und dabei hat die Gesundheit all unserer Schützenschwestern u. Schützenbrüder oberste Priorität…!!!

Allgemeines:

  • Das Betreten u. der Aufenthalt des Schützenheimes der SG Neumühle ist derzeit nur den Mitgliedern gestattet; daher können wir momentan auch keine Gastschützen zulassen…! Begleitpersonen, die aus gesundheitlichen Gründen das Schützenmitglied zum Schießtraining begleiten müssen, sind zugelassen.
  • Das Betreten u. der Aufenthalt im Schützenheim sind nur mit Mund-Nase-Bedeckung gestattet; diese darf nur während des Schießtrainings abgenommen werden.
  • Jedes Schützenmitglied, welches das Schützenheim betritt, hat sich in der dafür vorgesehenen Aufenthalts-/Teilnehmerliste einzutragen…diese Listen werden nach vier Wochen ausgesondert bzw. vernichtet.
  • Für eventuell wartende Schützen sind im Gastraum eine geringe Anzahl von Stühlen vorhanden; diese sind aufgrund der einzuhaltenden Abstandsregelungen nur begrenzt und mit entsprechendem Abstand vorhanden.
  • Ebenso wurde aus Gründen der Abstandsregeln nur jeder zweite Schießstand freigegeben; alle anderen Stände sind gesperrt…! Das heißt, dass am LG-LP-Stand derzeit nur maximal -7- Stände zur Verfügung stehen…am Pistolen-/Großkaliberstand sind es nur maximal -3- Stände und am KK-Stand nur -2- Stände, welche für das Schießtraining zur Verfügung stehen…! Dies war uns wichtig, da sonst der Mindestabstand von 1,5 m auch während des Schießens nicht hätte eingehalten werden können…!
  • Aufgrund dessen wurden feste Schieß-/Trainingszeiten mit entsprechenden Pausenzeiten dazwischen (zum ausreichend Lüften der jeweiligen Stände und desinfizieren der Bedientaster…) vereinbart, welche unbedingt einzuhalten sind…! Diese Schieß-/Trainingszeiten sind als Anlage ersichtlich; zudem werden ausreichend Plakate vor und im Schützenheim darauf hinweisen.
  • Die Schießstände werden von den jeweils eingeteilten Schießaufsichten vergeben und nicht einfach vom Schützen belegt…!
  • Während einer Schieß-/Trainingszeit befinden sich nur die eingeteilten Schützen und die verantwortliche Schießaufsicht am Schießstand; anderweitige oder wartende Schützen haben am Schießstand nichts verloren…!
  • Am LG-LP-Stand sind pro Schieß-/Trainingseinheit maximal 60 Minuten einzuhalten; dieses Zeitfenster ist inklusive dem Einrichten am Stand und dem Räumen des Standes einzuhalten…!
  • Die Bedienpults (Taster von Meyton) sind von jedem Schützen mittels der speziellen, zur Verfügung gestellten Desinfektionstücher ordentlich zu reinigen…das ausreichende Lüften wird von der Schießaufsicht durchgeführt.
  • Die zweite Gruppe/Rotte darf den Schießstand erst dann betreten, wenn die erste Gruppe/Rotte diesen verlassen hat und die eingeteilte Schießaufsicht die Stände wieder frei gibt…!
  • Am Pistolen-/KK-Stand sind aus hygienischen Gründen ab sofort eigene, geeignete Ohrstöpsel/Gehörschutz mitzubringen und zu tragen; vereinseigene Gehörschutz können aus hygienischen Gründen derzeit nicht zur Verfügung gestellt werden…!

Da wir die Schieß-/Trainingszeiten begrenzen und die Anzahl der vorhandenen Schießstände reduzieren mussten bieten wir es den Mannschaften oder kleineren Gruppen als Alternative an, sich separat zu einem Schieß-/Trainingstermin außerhalb der regulären Schieß-/Trainingstage (Mittwoch/Samstag) zu einem Trainingsschießen im Schützenheim zu treffen. Hierzu ist ein Mannschaftsführer oder Verantwortlicher, sowie eine qualifizierte Schießaufsicht einzuteilen bzw. zu benennen…! Diese separate Schieß-/Trainingszeit muss selbstverständlich in der eigens erstellten Anwesenheitsliste namentlich hinterlegt werden…!

Auf die zwingend einzuhaltenden Hygienevorschriften wird besonders hingewiesen…! Es wurden dafür auch ausreichend Desinfektions-Stationen mit Desinfektionsmitteln und Einweg-Papierhandtücher bereits im Vorfeld besorgt. In beiden Toiletten (Damen/Herren) darf sich nur 1 Person aufhalten; auch dies wurde mit entsprechenden Hinweisschildern bereits kenntlich gemacht…zudem sind an beiden Toilettentüren sog. Schiebeschilder für „Frei“ und „Besetzt“ angebracht worden.

Ich hoffe und wünsche es mir, dass wir es möglichst allen aktiven Schützinnen/Schützen wieder gewährleisten können, den Schieß-/Trainingsbetrieb nach und nach wieder aufzunehmen und Spass an dem Hobbie zu haben…! Wir müssen es aber abwarten und sicherlich auch Erfahrungen sammeln, ob dies unter den gegebenen Umständen und Regelungen auch so funktioniert oder ob wir in dem ein oder anderen Punkt nachjustieren müssen…!? Abschließend nochmals die Bitte und der dringende Appell an alle aktiven Schützenmitglieder, sich gerade in der Anfangszeit fair und diszipliniert gegenüber allen Anderen zu verhalten…es geht nicht nur um eure eigene Gesundheit, sondern stets auch um die Gesundheit aller anderen Schützenschwestern und Schützenbrüder…!!!

Gut Schuss und bleibt vor allem gesund…!
Wolfgang Sennfelder
Oberschützenmeister
SG Neumühle 1925 e. V.